• VPN-Remote-Access mit NCP
  • IT-Dokumentation mit DocuSnap
  • Neue Version SwyxWare 2015 verfügbar
  • Lynx CORESTO HA - Ausfallsicherheit und Leistung

VMware-Virtualisierungs-Lösungen:

VMware - Server- und Desktopvirtualisierung VMware ist weltweiter Technologieführer im Virtualisierungsmarkt und stellt Lösungen für die Bereiche Serverkonsolidierung, Server- und Desktopvirtualisierung, Rechenzentren Desktop-Management-Systeme und Sicherheit zur Verfügung!
 
VMware | Zertifizierung: Professional Partner   Als zertifizierter VMware Professional Partner garantieren wir Ihnen, dass Sie umfassend und kompetent von uns beraten und betreut werden.
Sprechen Sie uns an - gerne erstellen wir für Sie ein passendes Komplettangebot!
VMware-Infrastruktur-Lösungen:

Erstellen Sie gleich heute eine sich selbst optimierende IT-Infrastruktur mithilfe des am häufigsten eingesetzten Software-Pakets für die Optimierung und das Management von Industriestandard-IT-Umgebungen durch Virtualisierung. VMware Infrastructure 3 ist die führende Virtualisierungssoftware der nächsten Generation. Sie ermöglicht die Virtualisierung von Servern, Speicher und Netzwerken und die Ausführung mehrerer Betriebssysteme parallel und unabhängig voneinander auf virtuellen Rechnern, die auf die gleichen physischen Ressourcen zurückgreifen. Das Programmpaket bietet umfassende Funktionen für die Virtualisierung, Management, Ressourcenoptimierung, Anwendungsverfügbarkeit und operative Automatisierung.

 

VMware-Kunden melden folgende Ergebnisse:

  • Steigern der Hardwarenutzung um 50-70 %.
  • Senken der Kapitalkosten für Software und Hardware um 40 %
  • Senken der Betriebskosten um 50-70 %.
  • Verbessern des Verhältnisses von Servern je Administrator von 10:1 auf 30:1
 
  • Verbessern Sie die Anwendungsverfügbarkeit und die Business Continuity unabhängig von Hardware und Betriebssystemen.
  • Ermöglichen Sie kontinuierliche Verfügbarkeit und unterbrechungsfreie Wartung von IT-Umgebungen mit Live-Migration laufender Systeme.
  • Eliminieren Sie aufwändige Softwareinstallationen mit virtuellen Geräten.
  • Beschleunigen Sie die Anwendungsentwicklung und die Entwicklungslebenszyklen.
  • Verbessern Sie die Reaktion auf geschäftliche Anforderungen mit direkter Bereitstellung und dynamischer Optimierung von Anwendungsumgebungen
  • Ermöglichen Sie die gleichzeitige Verwendung von Legacy-Systemen und neuen Umgebungen.
Physische vs. virtuelle Maschinen:
Traditioneller Ansatz:
Für jede Aufgabe ein separater physikalischer Server.

Beispiel: Für jede Anwendung, wie z.B. File-Server-Dienste, Druck-Server-Dienste, Datenbanken, Messaging (Exchange...) etc... wird ein dedizierter Server bereitgestellt. Mit der Zeit entsteht ein regelrechter "Server-Wildwuchs".

 
  • geringe Serverauslastungsquote: 5 -15%
  • schwer zu kontrollierende Ausbreitung von Servern
  • erhöhte Wartungs- und Hardwarekosten
  • geringe Flexibilität
 
Neuer Ansatz:
Virtuelle Maschinen auf einem physikalischen Server,

Neuer Ansatz: Anstatt eine große Anzahl physikalischer Server für verschiedene Einsatzgebiete zu installieren und zu pflegen, werden diese auf wenige virtuelle Server verteilt.

 
  • Senkung der Kosten
  • Gesteigerte Effizienz
  • Besseres Management
  • Erhöhte Zuverlässigkeit
Fazit: Viele physikalische Server können durch Virtualisierung konsolidiert werden! Kein "Server-Wildwuchs" mehr - bei optimaler Auslastung der vorhandenen Server-Hardware! Die IT-Betriebskosten werden um 30-70% gesenkt bei gleichzeitiger Erhöhung der Effizienz, der Zuverlässigkeit, der Ausfallsicherheit und leichteres und besseres Management.